Herzlich Willkommen...

...an alle die in und um Konstanz spielen möchten.

Wir wollen unseren Kindern das Spielen, Austoben und Leben in Konstanz wieder näher bringen, vorhandene Flächen attraktiver gestalten, aufwerten und wieder bespielbar machen. Und damit wir "gehört" werden, haben wir diese Seite und eine Petition ins Leben gerufen. Dabei wünschen wir uns ein Konzept, das alle Altersklassen berücksichtigt und auch die Eltern zum verweilen einlädt. Wir möchten unsere Erfahrungen einbringen und umsetzen.

 

Wie der Südkurier am 13.11. veröffentlicht hat, werden für unser erstes Pilotprojekt, dem Georg-Elser Platz in Konstanz-Petershausen, 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns bereits jetzt darauf mit unserem Gesamtkonzept einen Platz für alle Generationen zu erschaffen. 


ERGEBNIS:

1.348    Famlien haben für uns gestimmt

402      positive Kommentare

 

Es fanden bereits 3 Termine mit Gemeinderäten und dem Amt für Umwelt statt. Ende September dürfen wir unser Konzept einer "Wunsch-Spielfläche" vorstellen und hoffen auf den Zuschlag für ein Pilot-Projekt.

ONLINE PETITION

Unser Anliegen wollten wir an oberster Stelle in Konstanz platzieren. Dafür benötigten wir Ihre Unterstützung in Form einer Unterschrift. Einige ließen uns auch Kommentare da, dafür nochmals vielen Dank!

 

Die Petition lief vom 19. April 2021 bis zum 18. Juli 2021. Adressat war Oberbürgermeister U. Burchardt, der sich sehr über die Initiative gefreut hat und die Petitionsunterlagen interessiert entgegen nahm.

 

 



Stimmen der Petition - DANKE!


PRESSE & VERÖFFENTLICHUNGEN

1. Artikel im Südkurier

Die Stadt bewertet die Spielplätze in ihrer Stellungnahme als "gut bis sehr gut". Das trifft sicher auf vereinzelte Orte zu. Was aber fehlt, ist ein Konzept und der sinnvolle Einsatz der vorhandenen Gelder. Das ist der Grund für unsere Petition. Eine Auflistung welche Masse an Spielplätzen Konstanz hat hilft uns nicht weiter, denn wir fordern Qualität, um die wirklich sehr guten Plätze zu entlasten!

In die kleinen, lieblosen Flächen weiter Geld zu investieren ist unserer Meinung nach nicht sinnvoll! 


2. Artikel im Südkurier


Artikel im akzent Magazin Juli 2021


"A Schwätzle mit MaPhi" - Interview vom 25.6.21


Wahl-Plakate mit unserem Anliegen - Danke JFK

Wir bekamen im August von der JFK (Junges Forum Konstanz) die Möglichkeit unser Anliegen auf Plakate zu bringen. In der ganzen Stadt wird man immer wieder auf die Spielplatzsituation aufmerksam. Wir freuen uns über weiterhin so viel positiven Zuspruch und können den Termin Ende September bei der Stadt Konstanz kaum erwarten.


3. Artikel im Südkurier

Vielen Dank an Andreas Schuhmacher für die Zusammenfassung des aktuellen Standes. Es macht uns stolz, dass auch der Südkurier unsere Initiative interessiert weiterverfolgt und euch damit auf dem Laufenden hält, unsere Zusammenfassung ist im aktuellen Blog-Beitrag.

Bald ist die städtische Abstimmung - drückt uns allen die Daumen. 

 

Konstanz: Bessere Spielplätze in Konstanz? Eine private Initiative wird von rund 1400 Familien unterstützt: Das ist der aktuelle Stand der Dinge | SÜDKURIER Online (suedkurier.de)


4. Artikel im Südkurier

 

Wir haben es geschafft und freuen uns so sehr, dass wir einen ersten Schritt in die richtige Richtung mit euch und euren Stimmen gemacht haben. Auch wenn es oft gesagt und geschrieben wurde, "DANKE" an alle die unsere Initiative bis hierher unterstützt haben und wir hoffen, es ist nur der Anfang für die Konstanzer Kinder und Familien.

 

Dank der Petition und den daraus resultierenden Gesprächen mit der Stadt Konstanz, die teils sehr intensiv waren, wurde auf unser Anraten hin, die Investitionssumme auf zwei Projekte aufgeteilt. Wir werden mit unserem Konzept und den Ideen für die Neugestaltung des Georg-Elser Platzes hoffentlich einen tollen Ort in Petershausen schaffen für alle Generationen. Wir möchten damit auch einen Anstoß für die künftige Aufwertung der Spielflächen in Konstanz erreichen.

 

SÜDKURIER Digitale Zeitung für Desktop – Online-Zugang | SÜDKURIER Online (suedkurier.de)


NEUES AUS DER SPIELPLATZ-SCHUBLADE:

Gespräch zu Pilot-Projekten

Aktueller 

Zwischenstand

Was haben andere, was wir nicht haben?

Brauchen Kinder

Spielplätze?




Handlungsbedarf ?


Mit einem Klick auf die Karte kommen Sie zu unserem Bewertungsportal der Spielplätze Konstanz:


WER STECKT HINTER "KONSTANZER SPIELPLÄTZE" ?

PHILIP DITTING

 

Zweifacher Vater, Sportlehrer und Erzieher! Ich bin in Konstanz geboren und aufgewachsen, kurz gesagt, liegt mir unsere schöne Stadt sehr am Herzen und ich möchte dieses Heimatgefühl gerne an meine Kinder weitergeben und vorleben.

 

Da ich selber inzwischen Kinder habe und zudem täglich mit Kindern arbeite, kann ich die Bedürfnisse und Wünsche noch besser einschätzen und nachempfinden.

 

Im Vergleich zu anderen Städten und auch kleinen Nachbargemeinden sehe ich, dass Spielflächen modernisiert und an die Bedürfnisse aller Altersgruppen angepasst werden. Hier in Konstanz hinkt man deutlich hinterher. Bereits vor zwei Jahren habe ich den Anstoß gegeben die Situation voranzutreiben, leider ohne Erfolg und Rückmeldung. Durch die Lockdown-Zeit haben wir als Familie noch intensiver erfahren wie wichtig Abwechslung für die Kinder ist. Da die Vereine und Sportmöglichkeiten weggefallen sind und teils monatelange Betreuung zu Hause stattfand, gingen vielen Eltern die Ideen aus. 

 

Gemeinsam mit meiner Frau, die unsere Marketing-Abteilung ist :-), und  Thomas möchte ich nun für die Kinder in Konstanz meine Stimme erheben und freue mich über Ihre Unterstützung!


THOMAS KONOPKA

 

Zweifacher Familienvater und Industriemechaniker. Ich bin 40 Jahre alt, in Konstanz geboren und der Stadt und dem See treu geblieben. Ich bin hier zur Schule gegangen, bin seit 1989 im Konstanzer Roll- und Eissportverein als Spieler und Trainer tätig. Ich liebe und lebe die Konstanzer Fasnacht und habe 2011 die Konstanzer Keiler gegründet. 

 

Seit 2014 bin ich Vater einer Tochter und 2016 kam mein Sohn hinzu. Ich besuche mit den Kindern regelmäßig die Spielplätze in und um Konstanz. Leider sind die innerstädtischen Spielplätze sehr dürftig ausgestattet und laden nicht zum langen Verweilen ein und den Kindern wird schnell langweilig. Die Kinder sollten sich auf den Spielplätzen austoben können, sowie klettern, experimentieren und Stadt und Natur kennenlernen. Mit einem sinnvollen Konzept und Geldern könnte man den derzeitigen Zustand deutlich verbessern.

 

In der Hoffnung, dass wir in dieser Richtung auf den Spielplätzen unserer geliebten Heimatstadt etwas bewirken können, unterstütze ich Philip in dieser Sache voll und ganz.

 

Mit euren Unterschriften auf der Petition können wir vielleicht etwas bewirken, was unseren Kindern und allen Kindern in Zukunft in Konstanz zu Gute kommt!


MARKUS WALDRAFF

 

Zweifacher Familienvater, Personal Trainer, Ernährungsberater und Coach. 

Ich bin in Konstanz geboren und mein ganzes Leben schon hier am See. Es ist für mich einer der schönsten Orte der Welt. 

Sport, Bewegung und ein gesunder Lebensstil sind mir sehr wichtig. Das vermittle ich täglich meiner Kundschaft und vor allem auch Kindern und Jugendlichen. Mit unserem Unternehmen waren wir maßgeblich an der Entwicklung eines Parkour und Freerunning Angebots für die Konstanzer Jugend beteiligt. Kinder haben einen natürlich Bewegungsdrang den wir ganz besonders zu Zeiten der Pandemie fördern und unterstützen müssen. Leider konnten viele Vereine diesem Auftrag in den letzten Monaten den Umständen geschuldet nicht nachkommen. Daher entwickelte sich aus der Not geboren eine großer Zuwachs an Kindern die öffentliche Sportflächen nutzten. In meinen Augen eine sehr positive Entwicklung zur Zeiten der Digitalisierung. Immer mehr Kinder verbringen neben dem Homeschooling zusätzlich ihre Freizeit vor sozialen Medien oder im online Gaming. Was zu kurz kommt ist die Gesundheit.

An dieser Stelle sehe ich uns Erwachsene in der Pflicht der heranwachsenden Generation entsprechend Spielflächen und Skateplätze zur Verfügung zu stellen die sie nutzen können und die auch eine gewisse Attraktivität bieten. 

Diese Flächen müssen multifunktional nutzbar sein.

Bei der Entwicklung und Planung müssen die eigentlichen Nutzer miteinbezogen werden. Funktionalität entsteht nicht in der Theorie sondern existiert bereits an Ort und Stelle!

Wir müssen uns nur die Mühe machen und in den Dialog gehen. 

Ich fahre drei mal wöchentlich mit unserem Bus mit sechs Kindern um den See nach Salem, Markdorf und Nussdorf. 

Dort wurden solche Projekte toll umgesetzt was daran zu erkennen ist das diese Anlagen voll mit Kindern ist.

 

Ich möchte mich dafür stark machen, ein Projekt dieser Größenordnung auch in Konstanz ins Leben zu rufen und ich hoffe auf EURE Unterstützung!


STEFANIE DITTING

 

Frau des Initiators, zweifach-Mama und gebürtige Allgäuerin. Ich lebe seit 8 Jahren  in Konstanz und liebe den Bodensee fast so sehr wie die heimischen Allgäuer-Alpen. Als Mutter von zwei kleinen Energiebündeln bin ich in den letzten 5 Jahren mit Sicherheit auf jedem Spielplatz gewesen den Konstanz und das Umland zu bieten haben. Auffällig ist, dass es uns für Halbtages- oder Tagesausflüge IMMER aus Konstanz weg zieht, da wir hier keine Orte finden, an denen wir als Familie länger als 1-2 Stunden verweilen können. Für so eine große Stadt, mit soviel Potential und Besuchern ein "No-Go"! Meine Heimatstadt "Leutkirch im Allgäu" haben in den letzten 2 Jahren in diesem Bereich richtig viel bewegt, dieses Projekt  ist unser großes Vorbild, denn was wir uns für Konstanz wünschen sind Spielplätze für alle Generationen und Altersklassen mit Herz & Hintergrund.

 

Beruflich arbeite ich seit mehr als 15 Jahren im Personal-Marketing und bin nebenberuflich im Online- und Social-Media Marketing selbständig. Für unser Projekt "Konstanzer Spielplätze" übernehme ich den strategischen Teil sowie das Online-Marketing und bringe unsere gemeinsamen Ideen auf Papier.  

 

Ich bin überwältigt von der Unterstützung der vielen Familien und dem ehrenamtlichen Engagement unseres kleinen Teams. Wir sind auf einem guten Weg und können es kaum erwarten für die Kinder dieser Stadt endlich etwas zu bewegen!